Login
News

Bleiben Sie auf dem Laufenden

02 Okt 2017 15:13
Noch keine Karte? Dann versuchen Sie ihr Glück bei unserem Gewinnspiel!

 
Service
Organisation
Medical Update Marketing&Media GmbH / pflegenetz
Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien

Kongressort
Austria Center Vienna
Bruno-Kreisky-Platz 1, A-1220 Wien
Google Map

Kontakt
+43 1 8972110
pflegekongress@pflegenetz.at

www.pflegekongress.at

Technical support
Bei technischen Fragen können Sie direkt unseren technischen Support kontaktieren. Bitte führen Sie dabei den Namen der Konferenz an.
support@online-registry.net
Aktuelle Schlagwörter
pflegemenschenvortragösterreichbereichunterstützungbetreuungpraxisausbildunggewalt

Online Registry benötigt für einen reibungslosen Betrieb Javascript und Cookies.

Bitte aktivieren Sie Javascript und Cookies in Ihren Browser-Einstellungen.

Das Programm steht ab jetzt zum Download bereit! Klicken Sie hier!

Zusammenfassung der Programmpunkte pflegekongress.at
Sortieren nach:
Donnerstag
30 Nov 2017
09:30 - 11:30
eröffnung
Raum: E
09:30 - 10:00
Eröffnung (Erich Fenninger, Alois Stöger, Pamela Rendi-Wagner, Monika Wild, Claudia Kastner-Roth)
Kurzfassung:
Den Jubiläumskongress eröffnen dieses Jahr:

Herr Mag (FH) Erich Fenninger DSA

Volkshilfe Österreich

Herr Alois Stöger

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Frau Pamela Rendi-Wagner

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Frau Mag. Monika Wild

Rotes Kreuz

Frau Mag. Claudia Kastner-Roth

Medical-update Media & Marketing GmbH / pflegenetz

10:00 - 10:30
Gesund gelacht (Norbert Peter, Ronny Tekal)
Kurzfassung:
Auch dieses Jahr warten vor allem wieder eines auf Sie: ein gesundes Lachen!

Herr Norbert Peter

Herr Ronny Tekal

10:30 - 11:30
Selbstbewusste Pflege (?) Oder: Spieglein, Spieglein, an der Wand… (Esther Matolycz)
Kurzfassung:
…wer misst am Besten im ganzen Land?
Der Wunsch nach (weiterer) Professionalisierung war Triebfeder der Bestrebungen zur Akademisierung bzw. Verwissenschaftlichung von Pflege. Der große Schritt ist geschafft, die Grundausbildung fachhochschulisch angelegt, Pflegeforschung zunehmend etabliert.

Der Beitrag fragt nun nach dem Selbstbewusstsein von Pflege: worauf gründet es? Bildet es das Wesen des Gegenstands hinreichend ab?
Einer kurzen Reise durch die Welt der Evidenzen, Exzellenzen, Evaluationen und Kompetenzen folgt die Frage: macht das Pflege aus oder macht es ihr möglicherweise auch etwas aus?

Frau Mag. phil. Esther Matolycz

Studium Erziehungs-/Bildungswissenschaft und Publizistik DGKS, Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege | Arbeitsschwerpunkte: Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Pflege bzw. im Sozialbereich Didaktik der Erwachsenenbildung, Professionalisierung, Fallverstehen, Publikationstätigkeit

Freitag
01 Dez 2017
14:30 - 16:00
podium
Raum: E1
14:30 - 16:00
Wichtiges richtig – Richtiges wichtig : gestalten (Manuela Blum, Ursula Frohner, Meinhild Hausreither, Birgit Meinhard-Schiebel, Monika Wild)
Kurzfassung:
tbc

Frau Manuela Blum

Bundesarbeitskammer

Mag.a Manuela Blum, Juristin und eingetragene Mediatorin, seit über 20 Jahren in der AK beschäftigt. Aktuell: Projektleiterin in der AK zur Umsetzung des Gesundheitsberuferegister-Gesetzes

Frau Ursula Frohner

ÖGKV

Berufliche Laufbahn: Umfangreiche Berufspraxis im Akut-, Intensiv- und Langzeitpflegebereich. Seit 2007 Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV) und Vorsitzende der Österreichischen Pflegekonferenz (ÖPK).

Frau Meinhild Hausreither

Frau Birgit Meinhard-Schiebel

Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Sozialmanagerin Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger www.ig-pflege.at. Fotocredit: Christian Anderl

Frau Mag. Monika Wild

Rotes Kreuz

Freitag
01 Dez 2017
09:00 - 14:00
aktuelle.pflegepolitische.fragen
Raum: E1
09:00 - 10:00
News aus dem Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (Meinhild Hausreither, Paul Resetarics)
Kurzfassung:
Vor Ort wird tagesaktuell referiert und daher kein Abstract online geschaltet.

Frau Meinhild Hausreither

Herr Mag. Paul Resetarics MSc

bmg

Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, Sonderausbildung für Lehraufgaben an der Akademie für Fortbildungen und Sonderausbildungen Wien, Studium der Pflegewissenschaft an der Universität Wien, Master in Science (Pflegepädagogik) an der Universität Graz. 1987-1999 in unterschiedlichen Bereichen der Pflegepraxis tätig. 1999-2007 Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege. Seit 2008 Chief Nursing Officer (CNO), Bundesministerium für Gesundheit. Lfd. Lehrbeauftragter, Fachbuchautor.

10:00 - 11:00
Ein neues Register für Gesundheitsberufe – was hat das mit mir zu tun? (Manuela Blum)
Kurzfassung:
tbc...

Frau Manuela Blum

Bundesarbeitskammer

Mag.a Manuela Blum, Juristin und eingetragene Mediatorin, seit über 20 Jahren in der AK beschäftigt. Aktuell: Projektleiterin in der AK zur Umsetzung des Gesundheitsberuferegister-Gesetzes

11:00 - 12:00
Berufspolitische Themen aus der Sicht des ÖGKV (Ursula Frohner)
Kurzfassung:
Vor Ort wird tagesaktuell referiert und daher kein Abstract online geschaltet.